Rezepte

Onion Bomb mit Käsekern im Paprikaboot

Onion Bomb mit Käsekern im Paprikaboot

Während die Bacon Bomb Ende 2013 sich quasi viral über das Netz verbreitete, war die Onion Bomb wohl einer der Trends aus dem Mutterland des Barbecues in diesem Jahr. Ich habe diesmal einmal eine spezielle Version der Onion Bomb ausprobiert: Im Paprika-Boot mit Käsekern. Also einmal die obligatorische Runde zum Metzger und Supermarkt, ein paar frische Zutaten gekauft und ab in die Außenküche. Weiterlesen „Onion Bomb mit Käsekern im Paprikaboot“

Kürbis-Saison, die Zweite: Der Butternuss-Kürbis

Kürbis-Saison, die Zweite: Der Butternuss-Kürbis

Noch immer fallen die Blätter vom Himmel, noch immer ist Kürbis-Saison, noch immer ist Herbst. Und was für einer: Die letzten Tage verwöhnen uns gerade zu mit bombastischen Spätsommer-Wetter. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, kaum ein Wölkchen. Ein Narr wer da nicht noch einmal das Feuer schürt. War es vor zwei Wochen noch der Hokkaido, so ist heute der Butternuss-Kürbis fällig. Und ganz ehrlich: Gegen den Butternuss-Kürbis stinkt der Hokkaido mal gewaltig ab… Was diese dicke Nuss an Röstaromen offenbart, sucht seinesgleichen. Weiterlesen „Kürbis-Saison, die Zweite: Der Butternuss-Kürbis“

Beer Can Burger op Kölsche Art

Beer Can Burger op Kölsche Art

American BBQ meets Cologne Kitchen

Der Beer Can Burger war mit DER Barbecue-Hit in 2015. Ich möchte euch heute zeigen, wie man den Beer Can Burger op Kölsche Art serviert. Wie man in Köln sagt: Flönz met ene Röggelsche, Kies un Musik; also einer Füllung mit gebackener Blutwurst, Zwiebeln, Apfel und Bratkartoffeln, getoppt mit pikantem Beemster Käse, stilecht serviert im Röggelchen. Vergesst übrigens, außer dem obligatorischem Bier hier noch Beilagen servieren zu wollen, das Baby besteht aus 300g saftigem Schweinehack plus der Füllung und dem Roggenbrot. Nun denn… los geht’s.
Weiterlesen „Beer Can Burger op Kölsche Art“

Kürbis-Saison, die Erste: Hokkaido-Kürbis vom Grill

Kürbis-Saison, die Erste: Hokkaido-Kürbis vom Grill

Der September war nicht wirklich so schön und trocken wie der im letzten Jahr und die jetzt vermehrt von den Bäumen fallenden Blätter rufen es uns unweigerlich vor Augen: Der Herbst ist da.

Aber keine Angst und noch lange kein Grund, den Kopf in den Laubhaufen zu stecken, denn mit dem Herbst beginnt auch die Kürbis-Saison.  Weiterlesen „Kürbis-Saison, die Erste: Hokkaido-Kürbis vom Grill“

Pan-Pizza mit Cheezy Crust

Pan-Pizza mit Cheezy Crust

Am Donnerstag nach der Arbeit bin ich nach Hause, die Sonne lachte vom Himmel; es war noch einmal so richtig schönes Wetter während sich mal wieder pünktlich zum Wochenende der Regen ankündigt… Ärgerlich, das müssen wir doch heute nochmal nutzen…Also nachgeschaut: Was haben wir denn noch so im Kühlschrank? Oha… eine halbe Paprika. Dann können wir ja Pizza machen… 🙂 Das passt doch optimal… schnell Teig machen, gehen lassen, auf den Grill und gut ist.

Weiterlesen „Pan-Pizza mit Cheezy Crust“

Polenta-Paprika

Polenta-Paprika

Paprika vom Grill finde ich sind immer gut, in jeder Form, darum arbeite ich auch immer wieder gerne damit. Heute einmal in der Form der Polenta-Paprika, in der halbierte Paprikas mit einer Polenta-Mischung gefüllt werden. Dass gibt eine schöne satte Beilage, die relativ dezent schmeckende Polenta harmoniert hierbei hervorragend mit den sehr geschmacksintensiven Paprika, wobei diese nie dominieren. Weiterlesen „Polenta-Paprika“

Bacon Bomb „Mediterrane Art“

Bacon Bomb „Mediterrane Art“

Die ominöse Bacon-Bomb

Bacon Bomb… Bacon Bomb … ich höre alle Tage lang nur noch Bacon Bomb. Da scheint mir ein wahrer Hype im Gange zu sein um diesen kleinen Hackfleisch-Laib im Baconmantel, der auch unter dem Pseudonym Bacon Explosion herumgeistert. Scheint ein wahrer Trend zu sein und Trends kann und will ich mich doch nicht verschließen. Aber was ist dran an der Bacon-Bomb. Sie ist die ureigenste Version der amerikanischen Barbecue-Veteranen von unserem pöbeligen Hackbraten. Also natürlich alles wieder viel besser und leckerer. Aber eigentlich ist es doch nur massig viel Hackfleisch umhüllt mit noch mehr Fleisch, nämlich Bacon. Das soll so toll sein frage ich mich skeptisch…aber halt! Der besondere Clou der Bacon Bomb liegt in der Füllung, ich kann mein kleines Fleischbömbchen nämlich mit allerlei Dingen füllen, der Phantasie scheinen dabei kaum Grenzen gesetzt… Weiterlesen „Bacon Bomb „Mediterrane Art““

3-2-1-Ribs aus dem Kugelgrill

3-2-1-Ribs aus dem Kugelgrill

Es war ein Traum. Ein Traum in Fleisch. Klassische 3-2-1-Ribs vom Schwein mit einer leichten Abwandlung beim Dämpfen (in Butter und Honig). 3-2-1-Ribs sind ein Klassiker des Barbecues. Die vorangestellten Zahlen stehen hierbei für die Anzahl der Stunden, die das Fleisch in den einzelnen Phasen auf dem Grill oder Smoker verbringt. Diese Phasen wären da das einfache Garen der Ribs im Rauch, das Dämpfen der Rips in Alufolie sowie das Garen mit Glasur. Es gibt dementsprechend noch verschiedene Variationen der Ribs, in denen die Phasen unterschiedlich lange dauern bzw einzelne Phasen auch wegfallen können. Auf bbqpit.de gibt es hierzu einen super Vergleichstest. Weiterlesen „3-2-1-Ribs aus dem Kugelgrill“

Grillgemüse in Honig-Balsamico-Marinade

Grillgemüse in Honig-Balsamico-Marinade

Freunde, seit dem ich dieses Rezept beim Steakseminar bei Santos kennengelernt habe, mache ich mein Grillgemüse auf keine andere Art mehr. Früher beschränkte ich mich darauf, das Gemüse lediglich in ordentlich in Olivenöl zu schwenken und großzügig mit Salz und Pfeffer zu versehen. Doch mit der Marinade sind es doch nochmal Geschmackswelten, die dazwischen liegen.

Weiterlesen „Grillgemüse in Honig-Balsamico-Marinade“

Heidschnucke vom Grill

Heidschnucke vom Grill

Gerade bin ich zurück von meinem einwöchigen Urlaub in der Lüneburger Heide. Nachdem ich die Begeisterung meines Sohnes für die dortige Tierwelt und die für die Heide typischen Weideschafe, die Heidschnucken, wecken konnte, dachte ich mir, es sei doch keine schlechte Idee, mir zu Hause gleiches Tier einmal auf den Rost zu werfen. Beim Fleischer meines Vertrauens ins Egestorf bin ich dann fündig geworden. Unsere Aufstellung: Drei kleine, aber feine Koteletts sowie zwei schöne Filetstücke aus dem Rücken der Heidschnucke. Alles in allem zu einem stolzen Preis, aber watt nix kost is ja bekanntlich auch nix.

Weiterlesen „Heidschnucke vom Grill“